Archiv des Autors: chris_G2858

Als ich zusätzlich zu meinen VMGs einen Sturmkite zum Buggyfahren gesucht habe, bin ich irgendwann auf die Peak4 in 3m gestoßen. Zwar nicht gerade überzeugt von den Singleskin Kites durch Tests anderer Marken, habe ich sie mir dann dennoch gekauft. Im Endeffekt bin ich auch echt froh darüber, denn Flysurfer hat es geschafft dem Kite eine Stabilität zu geben, wie der Singleskin den ich vorher geflogen bin es nicht hatte. Dies liegt wahrscheinlich an den Kammern an den Tips. Zudem…

Weiterlesen

Die neue VMG2 ist ein ganz eigenes Kaliber. Sowohl von der Konstruktion, als auch von den Flugeigenschaften. Auf der Geraden war sie zwar nur minimal schneller als die alte VMG, aber dafür lief der Schirm in den Manövern echt nochmal besser als der Vorgänger. Ohne Druckverluste oder das Gefühl der Kontrolllosigkeit ließ der Kite sich durch die Manöver fliegen immer mit dem Gefühl, dass die Steuerbefehle umgesetzt werden die man vorgibt. Zudem ist auch das Bargefühl nochmal anders geworden, wahrscheinlich…

Weiterlesen

Texel, eine Insel in Nord-Holland und immer für einen guten Tag am Meer zu haben. Für Kitebuggyfahrer gibt es ein großes Revier ganz im Norden am Leuchtturm. Das Gebiet ist circa 0,5km*2,5km groß und bei fast jedem Wind zu befahren. Das ganze Jahr über sind regelmäßig andere dort anzutreffen, die einem auch immer helfen oder bei Fragen zur Verfügung stehen. Ansonsten kann man sich bei Fragen auch an Kitebuggytexel wenden, ein Club aus Einheimischen, Deutschen und Niederländern. Zudem ist der…

Weiterlesen

Die neuen Kites kaum bekommen, ging es schon an den Strand um Sie direkt mal zu testen. Nachdem ich im ersten Moment echt fasziniert davon war, dass Flysurfer es geschafft hat nur 3 Ebenen in der Waage zu verbauen, musste ich feststellen, das die VMG1 ohne Ende rennt und Performance hat. Es ist ein ganz anderes Gefühl, als ich es von meinen alten Kites gewohnt war, aber ich mochte es auf Anhieb. Der Bardruck beim normalen Fahren ist eher gering,…

Weiterlesen

4/4