North Reach 2020 12m First impression

North Reach 2020 12m First impression

Letzte Woche Donnerstag abgeholt und schon am Sonntag bestes Wetter für einen ersten Test.

Bedingungen: 10-16 Knoten (in den Löchern etwas weniger)

Qualität: Der Reach ist im Vergleich zum Orbit deutlich leichter. Er ist recht leicht, aber hat trotzdem ausreichend Verstärkungen und Dacron verbaut. Die Qualität der Materialien und Nähte ist sehr gut. Gerade bei meinem Orbit den ich bereits seit Herbst letzten Jahres intensiv nutze, sind keinerlei Abnutzungserscheinungen zu erkennen. Da sahen schon Kites anderes Brands (Namen lasse ich mal weg) wesentlich abgenutzt aus.

Erster Eindruck: Der Reach brauchte für mich keinerlei Eingewöhnungszeit. Die Halte- und Lenkkräfte liegen leicht unter mittel und es fühlt sich perfekt abgestimmt an. Der Reach reagiert sehr schnell und äußerst präzise, Das Drehverhalten ist für einen 12er wirklich schnell. Im Vergleich zB zu einem Bandit dreht er noch etwas leichter und schneller. Das Barfeedback hat es mir etwas angetan. Du kannst ihn wirklich auf den Punkt präzise platzieren, er reagiert kein bißchen indirekt und setzt Lenkbefehle direkt um. Hier merkt man das keinerlei Pullys verbaut sind.

Ich war am Binnensee unterwegs und hab den Reach gut testen können. Einzigst am Foil war ich nicht unterwegs.

Stabilität ist extrem gut. Weder einer Front- noch Backstall konnte ich erzwingen. Selbst bei Kiteloops mit starken unterfahren und Kite maximal am Windfensterrand ist er sehr gut mutgeschwebt. Im untersten Gleitbereich mit TT konnte ich auch keinen Backstall/Ausbremsen des Kites erzwingen. Mit der Navigator Bar ist er out of the bag perfekt getrimmt.

Leistungsmäßig gleitet der Reach sehr früh an. Er steht nicht so weit vor im Windfenster wie der Orbit, wodurch er am Windfensterrand konstant seine Leistung behält und selbst im untersten Windbereich wenig korrigiert werden muss. Die Depower musste ich nicht testen, allerdings bei meiner Frau hatte er zwischendurch ordentlich Druck. Sie war jederzeit sehr zufrieden mit der effektiven Depower.

Kiteloops waren sehr interessant. Diverse Kiteloop Backroll Kombinationen machen mit dem 12er mächtig Spaß. Wenn er Druck hat fängt er Dich sogar komplett auf. Bin gespannt wenn ich ihn mal bei 20 Knoten testen kann. Bei Loops dreht er sauber durch und kommt sehr schnell wieder hoch.

Sprungperformance ist richtig gut. Ich muss nochmal den Orbit direkt gegen den Reach testen. Beim 12er konnte ich beim Reach bisher keinen Nachteil erkennen. Sowohl Hangtime wie auch Sprunghöhe waren top. Der Absprung ist einfach zu finden und durch die hohe Drehgeschwindigkeit in Kombination mit einer guten Anfahrtgeschwindigkeit geht es gut hoch. Bei den Bedingungen waren knapp 10m locker drin.

Unhooked geht der Reach auch sehr gut. Der Pop ist gut, Slack mit starken Ankantvorgang ist auch gut.

Wasserstart habe ich nicht getestet. Das mache ich nochmal wenn ich mitm Foil unterwegs bin. Weitere Eindrücke folgen..

Bisher bin ich aber total stoked mit dem 12er und muss echt sagen, dass der Reach Richtung bester 12er den ich jemals hatte geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.