Low wind/ New Falcon/ First wakestyle

Nach dem ersten Test in SPO kann ich jetzt seit 2 Wochen, ein (FUTURE KITING) FIGHTIN‘ FALCON mein eigen nennen. Als das geöffnete Paket vor mir stand, branten mir die Finger aufs Wasser zu kommen. Doch die Windgötter schenkten mir leider nur 7-10knt. Flysurfer sei dank hielt es mich dennoch nicht ab. Zusammen mit der Flysurfer Riderin Luisa Boden puschten wir uns gegenseitig zu den ersten Wakestyletricks und zu Erweiterungen des bereits Erlernten. Die Darauf folgende Woche zog es uns bei fast identischen Bedingungen, erneut aufs Wasser. Mit sichtbaren Verbesserungen puschten wir uns erneut.

(LOW) first wakestyle from Sascha Brandt on Vimeo.

(LOW) first wakestyle from Sascha Brandt on Vimeo.

Frankreich / Italien 2013

…der Bulliausbau wurde noch schnell fertig gezimmert, Kitekram und Klamotten verstaut und ab ging es in den Jahresurlaub – vor uns drei Wochen KITE-Sommerurlaub 🙂 !

Als erstes Ziel haben wir Colmar angesteuert, eine schöne Stadt im Elsass. Dort haben wir ein wenig Sightseeing gemacht und uns mal angeguckt, wo der alte Walt Disney seine Ideen für die Filme her hat. Sehr beeindruckt war er es und doch hat es uns so sehr gejuckt endlich aufs Wasser zu kommen, dass wir am nächsten Tag gleich weiter gefahren sind. Unsere Ziel Beauduc!

Der verrückte Weg über Stock und Stein, vorbei an Salzwiesen und Flamingos hindurch einer sehr schmalen Mauer und zack angekommen am Traumstrand. Wind und Sonne ließen nicht auf sich warten…der 6er und 7er wurden ausgepackt und ab aufs Wasser -endlich 🙂 ! Nach zwei Tagen brach der Wind komplett ein und die Vorräte neigten sich ebenfalls dem Ende zu, so beschlossen wir noch ein Stück weiter runter zu fahren. Das nächste Ziel war Leucate, genauer gesagt La Palme. Hier waren wir dann auf dem Mittelmeer, aber auch dem Etang kiten. Die Etang-Kiterei ist für ein Nordlicht wie wir es sind, jedoch sehr gewöhnungsbedürftig auf Grund der starken Schwankungen des Windes :-/. Der Spot am Mittelmeer ist ähnlich wie in St. Peter Ording, ein super großer Strand zum drauf fahren und mit entspannt viiiiiel Platz und konstantem Wind zum kiten ;-). Leider durfte man dort nicht übernachten, aber am Etang und in den Weinbergen, welches eine super schöne Alternative war! Nach einanhalb Wochen zog es uns doch wieder nach Beauduc zurück. Dort haben wir noch mal eine gute Woche mit Wind, Sonne, Wellen und schönen Büchern verbracht. Nach der ganzen Kiterei haben wir entschlossen, an den Gardasee nach Italien zu fahren, um noch ein wenig MTB zu fahren UND lecker Pizza und Wein zu uns zu nehmen 😀 !  Der letzte Stop war dann Meran, ein schöner Wandertag zu einem Wasserfall. Es war ein wunderschöner Ausklang eines Kite- Aktion- Lese- Chill- Urlaubs. 🙂

Viel Spaß beim Bilder gucken 🙂 !!! rock on Sarah Sonnenschein

 

Frankreich / Italien 2013
Frankreich / Italien 2013

DSC00332 DSC00334 DSC00428 DSC00447 DSC00468 DSC00494 DSC00495 DSC00942 DSC00956 DSC00972 DSC00991 DSC01012 DSC01044 DSC01074 DSC01136 DSC01507 DSC01541 DSC01557 DSC01562 DSC01617 DSC01619 DSC01624 DSC01638 DSC01640 DSC01644 DSC01657 DSC01667 DSC01690 DSC01692 DSC01712 DSC01718 DSC01739 DSC01788 DSC01839 DSC01907 DSC01996 DSC02011 DSC02073 DSC02084 DSC02110 DSC02139

Schöne Freitags-Feierabendsession

Eine schöne kleine Freitags-Feierabendsession am Geierswalder See mit Bernd W.  Kitejunkie-Urgestein! Bei super Leichtwind konnten wir Böhen haschen und mit den Speed3 21er & 15er ein wenig Springen und hatten eine Menge Spaß am Strand. An diesem Wochenende fand auch ein Simson-Steilhangrennen statt mit schön umgebauten & augebauten DDR-Mopeds wie Simson Schwalbe & Star.

Gruß Tobi

IMG_0697 IMG_0763 IMG_0781IMG_0732 IMG_0782 IMG_0779 IMG_0771 IMG_0767 IMG_0757 IMG_0746 IMG_0783 IMG_0703 IMG_0705 IMG_0715 IMG_0716 IMG_0761 IMG_0695

21er Leichtwind-Snowkitesession

Die Vorhersagen waren für Sonntag leichter Nordost-Wind, der zum Abend hin stärker und auf Ost dreht. Eigentlich gut für die Homespots, doch leider war der Schnee sehr feucht bei uns. Deshalb ging es an einen Spot der Vormittags im Schatten liegt und Nachmittags dann auffirnt 😉

Am Spot angekommen war eine leichte Brise aus Ost zu spüren. Also 21er hochgezogen und festgestellt, dass es noch zuwenig war um Spaß zu haben. Martina hatte auch nicht gerade Spaß mit dem 15er, also ihr den 21er übergeben 🙂 Fisch konnte es nicht lassen und übte auf dem Weg Surface handlepass.

Kurze Zeit später frischte es etwas auf, so dass Martina schon ordentlich Druck im Tuch hatte. Natürlich musste sie mir jetzt den großen wiedergeben 😉 Der Schnee war besser als erwartet und perfekt für weiche Landungen. Doch der Wind war nicht so konstant und eher löchrig. Genau wie vorhergesagt, drehte der Wind am Nachmittag auf Ost und wurde etwas konstanter. Aber mehr wie 10 Kt. waren es nicht. Trotzdem versuchte ich doublebacks mit grabs, Inverted Backroll 540, Frontroll Backside grabs. Fisch und ich pushten uns gegenseitig so, das natürlich auch ordentlich auf die Fresse gab.

Aber seht selbst:

21er Snowkite-Leichtwindsession

Gruß vom Allgäu

 

Stefan+Martina

 

Stand UP 4 Kids 2.0 …..gutes tun mit viel Spaß!

Diesen Sonntag ist es nun soweit, nach dem riesen Erfolg aus dem letzten Jahr geht es 2012 in die zweite Runde. Das Projekt Stand UP 4 Kids- gemeinsam gegen Krebs” ist ein Benefits-Contest der am kommenden Wochenende in Kiel und am 26.8. auf Sylt statt finden wird. Es wird in 3er Teams geSUPt und der Erlös geht an das Projekt “Therapeutisches Wellenreiten für krebskranke Kinder- und Jugendliche” Wir die SUPer-Girls (Jess,Simone und ich) gesponsert von Kitejunkie.com werden an den Start gehen. Wir werden wieder Paddeln was die Arme hergeben und uns gegenseitig anfeuern bis die Stimme weg ist ;-) . Alles in allem wird es wieder ein riesen Spaß und das auch noch für einen richtig guten Zweck!! :-D

„Stand UP 4 Kids 2.0 …..gutes tun mit viel Spaß!“ weiterlesen

SUPERkini von O´Neill – der Allrounder!

Wer kennt als Frau die Problematik nicht:
Der Sommer ist da und die kitebare Sommerbrise ebenfalls. Im Bikini kiten wäre großartig, nur leider würde dann nach gefühlten zwei Sekunden alles vorbei sein, da das Höschen verruscht ist und das Oberteil sonst wo hängt – nur leider nicht mehr da wo ursprünglich bleiben sollte. Super nervig also und dann greift man doch lieber zu Lycra und Boardshorts.
Auch immer wieder erlebt: Bevor man so richtig Einsatz beim Lenkmatte fliegen, Beachvolleyball spielen oder ähnliches zeigt, zieht man sich lieber schnell was über. Nicht das noch was verruscht und das ganze dann evtl. in einer peinlichen Situationen endet -zwar zur Freude der Männer, aber nicht der Geschädigten.

DAS hat nun endlich ein Ende, dank des Superkini von O´Neill!
Sobald man ihn an hat will man diesen nicht mehr ausziehen. 🙂
Er hat einen sehr hohen Tragekomfort sowohl im Wasser als auch an Land. Durch die verschiedenen Schnürungen kann man sich das Superkinioberteil perfekt einstellen, auch die Hose ist bequem, denn auch da kann noch wieder geschnürt werden.
Ich persönlich finde es klasse, dass man von vorne denkt es sei ein Triangel, jedoch nicht die lästigen Nackenschmerzen nach einiger Zeit vom tragen eines herkömlichen Bikins hat. Die Hose passt sich perfekt den weiblichen Rundungen an, somit gefühlt wie eine zweite Haut.
Gerade im nassen Zustand macht es richtig Spaß sich mit dem Superkini zu bewegen, denn alles bleibt wie und wo es ist  ;-)!

Sowohl für lockeres Beachflair, als auch für Aktion am Strand oder im/auf dem Wasser ein absolutes muss für jede Sportlerin.
Das ganze ist nicht nur funktionell, sondern sieht auch noch gut aus! Zwei Komponenten die nicht sehr oft zusammen kommen – im Bikinibereich! 
Meine absolute Empfehlung für diesen Sommer – der SUPERkini ! B-) !

Hier mein Beweis:

Superkini_O´Neil

King of the Coast 2012…

….das ganze viel leider buchstäblich „ins Wasser“. Der Wind wollte sich nicht aus der Reserve locken lassen, dafür kam ein Gewitterschauer nach dem anderen. L

Das positive an der Flaute, man hatte viel Zeit sich auszutauschen und neue Leute kennen zu lernen. Und über das ein oder andere ausgelegte Material zu fachsimpeln. Die Party abends im Luna-Club war sehr gelungen und der nächste Tag versprach genauso zu werden wie der vorherige – es ging leider nichts. 

Wie heißt es so schön „dabei sein ist alles“ 😉 !

Hier noch zwei Impressionen vom KOTC 2012 J !

Ataraxia 2012

 

Servus und Moin Moin,

lange Zeit habe ich mich hinter dem Schreibtisch verkrochen. Aber natürlich habe ich das Kiten in der ganzen Zeit nicht vergessen und derweil mein wohl größtes Projekt auf die Beine gestellt.
Ataraxia 2012! Zusammen mit unserer deutsch-amerikanischen Crew werde ich den Frühling dieses Jahr auslassen und stattdessen einen Weltrekordversuch in Alaska unternehmen. 🙂 

Werdet Teil von unserem Projekt und checkt es aus auf Kickstarter: http://www.kickstarter.com/projects/599302383/the-ataraxia-project
Checkt auch die Page: http://ataraxia2012.com/
Twitter: https://twitter.com/#!/Ataraxia2012
Facebook: https://www.facebook.com/pages/The-Ataraxia-Project/219454198087106

See you

Sebastian

Mein Highlight des Jahres 2011 – der Sardinienurlaub im Oktober

Anfang Oktober ging es für zwei Wochen nach Sardinien. Wir hatten von 14 Tagen auf der Insel 14 Tage Wind davon 10 Tage über 20 Knoten und 12 Tage bis zu 30°C – Was will man mehr 🙂 Weitere Randdaten 2000km Auto gefahren und über 800 Fotos geschossen.

Ach was soll ich den so viel schreiben schaut euch die Bilder an, dann wisst ihr wie es war 😉

no images were found

Wünsche allen ein frohes Fest und ein gutes neues Kitejahr 2012!

Follow me! – Neues Video

Hey Leute!

Ich hab Ende November tatsächlich nochmal die Kamera rausgeholt. Es war richtig ekliges Wetter! Eigentlich wollte ich nur eine neue Filmperspektive für Videos im nächsten Jahr ausprobieren. Das hat aber so gut funktioniert, dass mein Freund Jonas Lust hatte daraus ein Video zu schneiden. Ich hoffe es gefällt euch! 🙂 Die Follow-Sequenzen waren ganz schön schwer zu timen aber haben auch riesig Spaß gemacht.