Kitejunkie Schule

Die Kitejunkie Schule ! In Kooperation mit der SurfschuleBrombachsee.de betreiben wir eine Schul-Station am grossen Brombachsee in Allmannsdorf .

Kitejunkie Schule 1 von aussen Kitejunkie Schule 2 von Innen

Ihr wollt mal das Kitesurfen ausprobieren ??? oder kommt z.B. beim Höhe fahren nicht weiter ??? Da können wir euch gerne helfen.

Kitejunkie Schule 3 Theorieunterricht Kitejunkie Schule 4 Sicherheitssysteme Kitejunkie Schule 5 Kite Aufbau / Abbau Kitejunkie Schule 6 Bodydrag Übungen Kitejunkie Schule 7 ersten Wasserstarts

Auch Fortgeschrittenen helfen wir gern … Thema Sprung oder bis hin zum Kiteloop …

Kitejunkie Schule 8 Sprung Training

Bei wenig Wind am Ufer stehen und einer oder zwei fahren mit einem Hydrofoil ??? Das kannst du auch …

Wir bieten Hydrofoil Kurse vom Anfang  bis zu den ersten Manövern an …

Kitejunkie Schule 9 Hydrofoil Vorübung Kitejunkie Schule 10 Hydrofoil erklären Kitejunkie Schule 11 Was passiert mit dem Hydrofoil Kitejunkie Schule 12 ersten Meter Hydrofoil

Kein Wind ???? Kein Problem !!!! Wir verleihen auch SUP (Stand Up Paddle) in Allmannsdorf …

Kitejunkie Schule 13 SUP Verleih in Allmannsdorf Kitejunkie Schule 14 SUP

Schon einige KiteLandBoard Videos im Internet gesehen ?? Und jetzt willst du das auch mal ausprobieren ?? Dann mach ein KLB Kurs mit Kiting-Benny …

Kitejunkie Schule 15 Theorie Teil in der Station Kitejunkie Schule 16 Praktische Theorie Kitejunkie Schule 17 Kite Aufbau / Abbau Trainerkite Kitejunkie Schule 18 Flysurfer Peak2 6 m Kitejunkie Schule 19 Materialkunde Kitejunkie Schule 20 ersten Meter auf dem KLB

Im Winter nicht nur den Berg runter , sondern auch hochfahren können ?? Im Winter gehts aufs gefrohrene Wasser …

Snowkite Kurse in den Bergen .

Kitejunkie Schule 21 Materialkunde im Schnee Kitejunkie Schule 22 Flugübungen Kitejunkie Schule 23 ersten Meter auf dem Schnee

Was wäre Kitejunkie ohne richtiges Video ?! 😉

Viel Spaß beim Anschauen …

Weitere Infos

unter: Kitejunkie.com/Schule

Email: Schule@Kitejunkie.com

Tel: 0176/3344249

in Kooperation mit

SurfschuleBrombachsee.de

Flysurfer.de

Schillig Beachdays 2016

13639601_1427954787230931_1545973239_o
Erster Tourstop DM Kitelandboarding Schillig Beach Days 2016
Eindrücke von Sascha Brandt
Im Rahmen der ersten Schillig Beachdays 2016 stand der erste Lauf der Deutschen
Kitelandboardingmeisterschaften auf dem Plan.
Der erste Höhepunkt war schon mal, dass wir die Möglichkeit hatten für kleines Geld, direkt auf der Strandwiese campen zu können.
Dadurch hatten wir den Vorteil schnell am Contestgelände zu sein.
13711576_565139803657986_1160649685_o
Die Meisten reisten bereits am Freitag an. Unglücklicher weise spielte an diesen Tag weder das Wetter noch die Windrichtung mit.
Es regnete teils so stark das innerhalb kurzer Zeit sich in denn Unebenheitender Wiese, größere Pfützen bildeten.
Die Windrichtung war so ziemlich ein worst case scenario.
Ablandiger Wind mit reichlich Hindernissen und Gebäuden, wie ein mehrstöckiges Hotel um Luv (hinter uns).
Zum Abend hin versiegte der Regen jedoch und so wurde es doch noch ein gemütlicher Abschluß.
Der Samstag begann freundlicher. Jedoch keine Änderung in der Windrichtung.
Daran sollte sich auch im weiteren verlauf des Wochenendes auch nichts mehr ändern. Um 10Uhr wurde beim General Briefing
beschlossen, dass mit denn Races gestartet wird, da es am ehesten durchführbar wäre.
Der Rennkurs wurde einfach gehalten, hatte aber durch unterschiedliche Abdeckung der Gebäude denn
och seine Tücken. Nach denn ersten 3 Rennen wurde zum Freestyle gewechselt. Unter schwierigsten Bedingungen
konnten dennoch alle Heats in einer Doubble elimination ausgetragen werden.
Doch was hatte das Event an diesen Tag noch zu bieten. Um erst mal beim Kiten zu bleiben.
Flysurfer, Ozone, Core, HQ, Libre, Brunotti und Caprinha waren mit ihren Testständen
vor Ort. Ab ca. 14 Uhr war die Flut dann auch hoch genug so das man das Material nach herzens Lust ausprobieren konnte.
Wer keine Lust aufs planschen hatte probierte die Elektrischen Skateboards aus. Die motorisierten
Kraftpakete beschleunigten auf bis zu 40kmh und fuhren auf Asphalt, Wiese und sogar durch kleinere
Pfützen. Verhungern und verdursten musste auch niemand. Genügend Fressbuden lockten zusätzlich
Besucher an. Neben bei wurde auch ein Woo JumpContest ausgetragen. So manche Böe lies einen enorme Höhen erreichen.
Der höchste Sprung des Tages wurde auf 10,40m fest gehalten. Der Abend schloss mit einer gelungenen Afterschowparty ab.
Während im Zelt eine Liveband spielte, wurde draußen das
beliebte Flysurfertrinkspiel Nageln gespielt. Ziel war es seinen Nagel mit der Flachen Seite eines Maurerhammers
vor allen anderen zu versenken. Wessen Nagel am Ende noch stand, der musste
eine Runde Jägermeister aus geben.
Am letzten Tag wurden im Rahmen des Contests noch zwei Rennen gestartet um eine bessere Wertung zu bekommen.
In Kursen konnten Interressierte oder Kitesurfer sich an ein Landboard wagen.
Vor der Siegerehrung wurde noch ein E-Skatecontest ausgetragen. 2 Fahrer fuhren immer gegeneinander eine
Strecke hin und zurück.
Die Siegerehrung war für die meisten der Abschluss des Tages.
Unsere KitejunkieRider waren reichlich auf denn Trepchen Vertreten. Tom Fridrich belegte im Juniorrace Platz 3.
Pascal Lohman verteidigte seinen Titel in der Seniorracewertung auf Platz1.
Im Freestyle der Junioren erreichte Julian Hein den ersten Platz und Fabio Lorenzen den 2en Platz und bei denn Senioren sein Bruder Marvin auf Platz3.
Max Lux kam sogar noch einen Platz höher auf denn 2en Platz.
Beim Woo JumpContest konnte sich Sascha Brandt auf denn 2ten Platz springen.
Die ersten Schillig Beachdays 2016 haben uns sehr gut gefallen. Einen riesen Respekt an die Organisatoren der
Nordsee-Academy, der GPA, des Skyparks Schillig und allen anderen die noch im Hintergrund mitgewirkt
haben. Wir haben es genossen und waren begeistert wenn diese auch in denn nächsten Jahren
wiederstatt finden würden

 

Eindrück von Julian Hein

IMG_4820

Erster Tourstop Deutsche Landkite Contest

Freitag ging es los nach Schillig zum ersten Tourstop der deutschen Kitelandboard Meisterschaft. Samstag war offiziell der erste Tag. Mit böigen 15 Knoten wurde das erste Race gestartet, ich konnte mir im ersten, sowohl auch im zweiten Race den zweiten Platz sichern, im dritten Race erzielte ich Platz 3.
IMG_4840
Danach ging auch endlich der Freestyle los. Ich startete im ersten Heat mit dem 12er Speed 5 von Flysurfer und gewann. Der Wind wurde zum Ende des Tages immer weniger, desshalb musste ich auf 15er und 18er Sonic wechseln. Aber trotz der schlechten Bedingungen konnte ich alle meine Tricks stehen, wie z.B. Dangelpass, NIS oder Front blind, somit kämpft ich mich bis ins Finale, wo ich gegen Fabio Lorenzen fahren musste. Auch diesen Heat konnte ich für mich entscheiden.
IMG_4815
Am Sonntag sind wir noch zwei Races gefahren. Durch ein Crash im ersten Rennen wurde ich nur 8er, aber im letzten wurde ich wieder zweiter und sicherte mir in der Gesamtwertung ebenfalls den zweiten Platz und im Freestyle den ersten.
Dankeschön nochmal an Michael Malina für die Kites. 😉
Eindrücke von Fabio und Mavin Lorenzen
13699415_565140186991281_1811235466_o13694243_565141193657847_1600335352_o
Am letzten Wochenende war der erste Tourstopp der Deutschen Meisterschaft in Schillig.
Dieses Jahr wurde der 1. Tourstop mit den Beach Days 2016 in Schillig verbunden.
Neben der deutschen Meisterschaft im KLB gab es noch ein Volleyball-Turnier und
viele Aussteller konnten ihr Material zur Schau stellen. So auch Ozone, die eine
Menge an Kites zum Testen bereitgestellt hat. Darunter den Enduro, C4, Catalyst,
Chrono, Zephyr und den Edge.
Doch zum Testen und für den Kite-Landboard-Contest kam der Wind aus der schlechtesten Windrichtung.
Trotzdem wurde der Contest gestartet. Mit dem 14er C4 konnte Marvin bei schlechten Bedingungen trotzdem
schöne new school Tricks zeigen…. Darunter auch einen schönen Handelpass .
13663466_565139953657971_269491788_o
Der Wind wurde zu den Junioren Freestyle immer weniger. So musste ich auf den 17ner
Zephyr zurückgreifen. Im Finale bin ich mit unserer „Leicht-Windwaffe“ dem Chrono gefahren.
13692142_565140330324600_840934694_o
Wir konnten nach diesen Wochenende die ersten Podest-Plätze sichern.
Marvin mit einem 3ten Platz im Freestyle der Herren und ich (Fabio) mit einem 2ten Platz im Freestyle der Junioren.
13694322_565141456991154_58891748_o
Wir bedanken uns für die Unterstützung unserer Sponsoren Kitejunkie.com, Ozone und Trampa.

Flysurfer Boost 2 dream session 2016 VIDEO & TEST

Der nächste Kitejunkie TestBericht vom Boost2 in 9 und 13m² von Sascha Brandt …

Man darf doch mal träumen oder ? …

uztr rtzui

Lange Zeit war ich überzeugter Mattenflieger.  Als Flysurfer jedoch denn Boost raus brachte war meine Neugier geweckt.

Des öfteren konnte ich ihn mir von anderen Teamridern an den Haken hängen. In bekannter Flysurfermanier hatte er sehr guten Lift, Hangtime und Performance.

Alle Eigenschaften kamen einer Matte sehr nahe. Ein Kite der mich immer wieder gereitzt hat ihn nicht doch mein Eigen zu nennen.

Mit dem Release des Boost2 war ich mir des Umstiegs letztendlich sicher. Viel anders könnte er nicht sein. Flysurfer setzte noch einen drauf !

+üp0o9i8uz üpoiuzt

Alles wurde noch mal optimiert und gesteigert. Futures wie das Ventil oder der Self-launcher wurden noch mal überarbeitet.

Das „Flattern“ beim Loopen wurde minimiert. Ein Kite in dem ich das Potenzial sehe wieder neues zu probieren und daran zu Wachsen !

456789poiuu

Auf Land konnte ich trotz mäßigen Windes, fast alle meine üblichen Tricks auf Anhieb Übernehmen und sogar noch einige neue hinzu fügen.

456789op 5678986

Sicher ist ein Tube keine Matte, aber Flysurfer hat es jedoch geschafft die Besten Eigenschaften beider zu verbinden.

Deshalb sollten auch eingeschworene Matten-Liebhaber sich wenn nicht mit der ersten Generation, dann spätestens jetzt mit der zweiten auseinander setzten ! !  Sie könnten positiv Überrascht sein.

Erfahrene Tubekiter bekommen ein Kraftpaket mit gewohntem Handling. Ich bin überzeugt und freue mich schon auf die kommenden Sasions.

VDIEO:

Video KLB A Treffen März 2016

KLB Association Treffen 2016


Es ist schon ein festes Ritual geworden Anfang März bevor die Segelflieger Saison beginnt, trifft sich die KLB Association am Home Spot Wanlo.

Und natürlich geschieht dies nicht ohne fetten Support durch Kitejunkie, wahr doch ein ein KLB treffen in Wanlo der erste Event an dem wir im Jahr 2007 teilgenommen haben. Schon damals wahr uns der Weg aus München nicht zu weit um Einsteigern den Sport näher zu bringen, mit anderen Kitern fach simpeln zu können und eine tolle Zeit zu erleben.

Kitejunkie Teststand

Auch diesen Jahr wahr das Kitejunkie Team zahlreich vertreten Kiting Benny aus Berlin kam extra um Einsteigern den Sport näher zu bringen und lies sich auch nicht von eine Horde Schaffe vom Schulen abhalten.

Kiting Benny lässt sich nie aus der ruhe bringen
Kiting Benny lässt sich nie aus der ruhe bringen

Sascha Brandt, Betty Massen, Christian Labusch gaben Kites und Board zum Test raus und standen mit Rat und tat den Besuchern zur Seite. Die Flysurfer Speed 5 erfreuten sich grosser Beliebtheit ob der Wind wirklich nicht seinen besten Tag hatte.

 

Kiten an Land Wasser und Schnee ist unser Ding ;)
Kiten an Land Wasser und Schnee ist unser Ding 😉

 

Auch wenn diese Jahr das Wetter nicht 100% mitspielte, KLB Rider halten zusammen und genießen die Zeit. Für einen Besonder Überraschung sorgte ein Schäfer der mit seiner Herde „vorbei schaute“ und mit mehr Schafen ging als er gekommen wahr.

ein schaf

Am Abend wurde gemeinsam Gegrillt und es gab Andy legendäre bratkartoffeln.
Am Abend wurde gemeinsam Gegrillt und es gab Andy legendäre Bratkartoffeln.
echtes Schweizer Käsefondue
echtes Schweizer Käsefondue

 

Event/Test Support von und für:
Flysurfer Kiteboarding
MBS Kitelandboarding
KLB Association

Ozone C4 V6 Test und Video

Ozone C4 V6 KLB Video

Seit Anfang diesen Jahres ist der neue C4 V6 von Ozone auf dem Markt zu erwerben. Wir haben den Kite schon einige Male auf dem Land aus ausgepackt und trauen uns so langsam zu, uns eine erste Meinung über den neuen Schirm zu bilden. Auch wenn der C4 V6 gerade aufgrund seiner Wakestyle- und Freestyleeigenschaften eher auf dem Wasser zu verorten ist, liefert er ebenso eine sehr gute Performance auf dem Land ab.

Der Ozone C4 V6 lässt sich präzise und direkt steuern, was dazu führt, dass man auch bei schwierigeren Bedingungen immer das Gefühl hat, den Kite vollkommen unter Kontrolle zu haben.

hübsch oder?
hübsch oder?

Gerade für uns wichtig sind die Eigenschaften bei ausgeharkten Tricks. Hier wird der C4 V6 seinen Ansprüchen gerecht und weist gerade nach der Energieentfaltung einen recht großen Slack auf.

Weiterhin bietet der Ozone C4 V6 einen enormen Lift, wie aber auch schon von seinen Vorgängermodellen bekannt ist. Was gerade zu dem C4 V5 aus dem Jahr davor verbessert wurde, ist unserer Meinung nach der Versatz bei den Kiteloops. Der C4 war in seiner Historie schon immer einer der Top Kites in der Kategorie Kiteloops, doch dieses Jahr wurde anscheinend nochmal einige Verbesserungen getroffen, was den Spaßfaktor bei den Loops um einiges erhöht.

 

Worüber wir leider noch nicht viel berichten können, was wir aber bestimmt noch nachholen, ist im Grunde die interessanteste Neuerung bei dem C4 V6. Der 4-Leinen Modus wie man den Kite in den letzten Jahren gesehen hat, kann in nur einigen Schritten in einen 5-Leinen Modus umgewandelt werden. Alle dafür nötigen Leinen sowie eine Anleitung dafür sind serienmäßig dabei. Kombiniert mit den unterschiedlichen Einstellungen der Backlines kann nun wirklich jeder Rider den Kite individuell und einfach nach seinem Style und seinen Vorlieben einstellen.

Ja das Fazit kann nach unserer Meinung echt kurz gehalten werde: Muss man mal am Harken gehabt und ausprobiert haben egal ob auf dem Wasser oder auf dem Land……

Achja um schon mal einen kleinen Vorgeschmack zu geben, gibt es hier ein kurzes Video mit ddem C4 V6 in der grünen Variante:

Workshop & Testival Wanlo KLB Kurse

Das Kitejunkie-Team ist am 5.3. und 6.3.16 in Mönchengladbach-Wanlo beim Workshop & Testival Wanlo von der KLBA am Start .

Ihr wollt den Kitelandsport mal ausprobieren ??? neue Tricks lernen oder verbessern ??? Kein Problem ! ! !

Wir bieten KLB Schnupper- und Fortgeschrittenen-Kurse mit Kiting-Benny auf dem Event an !

lokiupoiuztrez

Wir schulen mit dem Flysurfer Peak 2 , einen super Schulungs- und TrainerKite

Wir haben auch Testkites dabei , die ihr als fortgeschrittener Kiter sehr gerne testen könnt 😉

iuztre

Dabei sind :

Flysurfer Speed 5

Flysurfer Boost

Flysurfer Peak 2

usw.

Das KJ-Team freut sich schon auf Euch 🙂

 

 

KiteLandBoard Big Air und Kiteloop Video… FS Test

Hier ist mein neues KLB Video ! ! ! Viel Spaß bei den Big Airs , dem Oldschool und den Kiteloops ! ! ! !  ENJOY 😉

Hier nun alles in Bildern , Text und dem Verlgeich aller FS Schirme ! ! ! . . . .

So der Speed 5 wurde in den letzten Wochen öfters und länger getestet … Daher war ich viel unterwegs und viel kiten 😉

Sequenz 01.Standbild013

Ich habe aber nicht nur den Speed 5 getestet, sondern bin auch alle anderen Flysurfer Kites gegeneinander geflogen ! .. Das war sehr interessant ! ! !

Sequenz 01.Standbild014

Der Peak 2 in 6m² / Speed 4 Lotus 8m² / Boost 9m² / Sonic FR 9 m² / Speed 5 9m² / Speed 5 12 m² / Boost 15 m² und Sonic FR in 18 m² wurden geflogen 😉

Der Peak 2 ist ein super Trainer/EinsteigerKite mit dem man auch die ersten kleinen Sprünge machen kann ! !

Und nach dem Motto „Simple Kiting“ , ist der Peak 2 dein super einfacher Begleiter mit Snowboard,  Longboard , Buggy oder auch auf dem ATB …

Sequenz 01.Standbild001 Sequenz 01.Standbild002 Sequenz 01.Standbild009 Sequenz 01.Standbild004

Der Speed 4 Lotus in 8 m² ist erstaunlich schnell und agil  mit der gewohnt schönen Hangtime !

poiuztds

Der Boost in 9 m² ist eine Big Air / Kiteloop Maschine ! ! Mega Depower , super Lift und sehr schnell !

Sequenz 01.Standbild007 Sequenz 01.Standbild005 Sequenz 01.Standbild015

Der Sonic FR in 9 m² hat wie zuerwarten eine so hammer Hangtime für die größe ,  ….WAHNSINN !!!

6tz7u8i

Jetzt zum neuen Speed 5 in 9 und 12 m²… Im Vergleich zu allen FS Kites liegt der Speed 5 zwischen Speed 4 Lotus und dem Boost mit mega Lift und Agilität 🙂

lokiuz

Der Boost in 15 m² ist der Airstyle Tube von Flysurfer mit schöner Hangtime und Depower

,mnbv

Und zu guter Letzt der Sonic FR in 18 m² … Dieser 18er hat ein mega Lowend  , eine noch nie da gewesene Hangtime . Für Oldschooler bei wenig Wind die erste Wahl !

Sequenz 01.Standbild006

Punkt … 😀

Euch allen eine Menge Wind und gutes Wetter 😉

Gruß Benny

Ozone C4 V6 erste reale Eindrücke

Die Ozone C4 V6 / 2016 wurden schon sehnsüchtig erwartet,

und ganz kurz vor Silvester konnten Mariv und Fabio Lorenzen ihre neuen Ozone C4 2016 zum ersten mal an Land fliegen.
Total gestocked haben Sie sich entschlossen noch keinen Testbericht zu schreiben.

Aber warum?

Naja es würde drin stehen best Kite ever, zur zeit fehlt einfach noch der professionelle Abstand.

Klar ist der Ozone C4 V6 ist extrem gut geworden, direkt schnell und kraftvoll so wie man sich einen c Kite wünscht.

Ozone C4 v6 von der Seite
Hübsch die Ozone c4 201 Serie in grün

„Ozone C4 V6 erste reale Eindrücke“ weiterlesen

KLB Open 2015, 3. Platz Race Junioren

Gutes Wetter begrüßte alle Fahrer und Besucher zur 5. KLB Open auf dem Tempelhofer Feld in Berlin. Die meisten Wettkämpfe konnten obwohl schwacher Windverhältnisse ausgetragen werden. Im Junioren Race konnte ich mich (in beiden Rennen) trotzt eines zu kleinen Schirmes am Start auf den 3. Platz vorkämpfen und diesen halten.

Vielen Dank an meinen Sponsor Kitejunkie welcher mit das alles ermöglicht hat! Ich hoffe im nächsten Jahr wird dieses coole Event wieder stattfinden!

P1000125

P1000395

P1020231

P1020286

KLB Open die Lorenzens Brüder

Bei wenig Wind sind wir am Wochenende bei der internationalen KLB Open gestartet. Natürlich waren nicht nur viele Kitejunkies vor Ort, sonder es gab auch in Verbindung mit dem Flysurferstand ein Kitejunkiezelt.

Am Freitag konnte leider aufgrund des mangelnden Windes nichts stattfinden. Doch am Samstag kamen ein paar Knoten und die Junioren konnten Race und Freestyle fahren.

Beim Freestyle konnte Fabio sich mit der Leichtwindwaffe „Ozone Chrono Kite“ den ersten Platz sichern.

DSCN0157 klein DSCN0011 klein DSCN0008 kleinDSCN0032 klein

„KLB Open die Lorenzens Brüder“ weiterlesen