Lebenszeichen von Tom

Moin Leute,
ich habe mich lange nicht gemeldet und lange nichts von mir sehen und hören lassen, was mir sehr leid tut und ich selbst auch sehr schade finde. In letzter Zeit war ich leider nicht sehr oft kiten, da mir die Schule und andere Sachen sehr im Weg standen 🙁 Was es als letztes von mir zu berichten gibt, ist, dass ich die Kitesurf-Trophy 2012 mit einem zufriedenen 5. Platz beenden konnte. Dieses Jahr gab es leider nur eine Wertung, da in Damp und auf Fehmarn der Wind nicht reichte um Wettkämpfe zu fahren. Somit bleibt eine Wertung am Ende stehen und zwar die aus Holnis wo ich den 5.Platz belegen konnte 🙂 Momentan liegen noch knapp 2 Wochen Ferien vor mir und ich hoffe noch ein paar mal aufs Wasser zukommen und ganz vielleicht wenn ich es schaffe noch ein kleines Video zudrehen. Ein paar kleine Bilder von der Trophy 2012 könnt ihr auf meiner Homepage: www.tomfeldhusen.de finden.
Bis dann! Euer Tom!

Kitesurf-Trophy Holnis 2012

Am vergangenem Wochenende bin ich zusammen mit meinen Eltern zum zweiten Tourstop der Kitesurf-Trophy nach Holnis/Flensburg gefahren. Am Freitag hatten wir guten Westwind, und wir sind mit der gesamten Trophy zum Westspot nach Schausende gefahren. Dort konnten wir dann die Singles der Männer, der Damen und der Junioren durchfahren. In meinem ersten Heat konnte ich mich gegen Bendiks Herbold durchsetzen, in meinem zweiten Heat musste ich gegen Jasper Lund ran, gegen den ich ich Damp unglücklicherweise verlor, doch diesmal konnte ich den Heat für mich entscheiden. Im Viertelfinale hieß mein Gegner dann Linus Erdmann, ich versuchte so gut zufahren wie es geht und konnte in meinem Heat sogar einen Blind Judge, einen Raley to blind und noch ein paar andere Sachen stehen. Doch all das reichte leider nicht zum Sieg und Linus konnte sich mit sehr guten Tricks durchsetzen, was allerdings keine große Niederlage für mich war, denn Linus landete am Ende auf Platz 1 der Junioren. Letztendlich hieß es dann Platz 5 von 24 Junioren für mich, womit ich sehr zufrieden bin!

Tom

Tom mit neuem Kitesponsor!!!

Ich freue mich sehr über meinen neuen Kite und Board Sponsor Liquid Force!!! Von nun an werde ich bei Liquid Force die Nirvanas fliegen und als Board das Nova fahren.
Ich bedanke mich sehr für diese Unterstützung.
Ich möchte mich ganz doll bei Flysurfer bedanken, die mich in den letzten Jahren super unterstüzt haben, und mich sehr weit gebracht haben. Ich wünsche Flysurfer viel Erfolg mit ihren zukünftigen Produkten!
Checkt das aktuelle Liquid Force Material hier!
Tom

Kitesurf-Trophy Fehmarn 2011

Am Freitag ging es für mich zum letzten Tourstop der Kitesurf-Trophy nach Fehmarn.
Die Windvorhersage für Freitag und Sonntag sah vielversprechend aus, dem entsprechend sah auch meine Vorfreude aus.
Am Freitag hatten wir guten Wind so dass bei Regen die Singel der Männer und der Frauen im Freestyle durchgefahren werden konnte. Bei den Herren setzte sich der Neuseeländer Marc Jacobs gegen Mario Rodwald im Finale durch. Bei den Frauen konnte Sabrina Lutz das Finale gegen Susanne Brill für sich entscheiden. Der Samstagmorgen begann mit einem ausgiebigem Frühstück und dem Skippersmeeting, Prognose für den Tag: Kein Wind und viel Sonnenschein!
Kurzerhand fanden sich ein paar Junioren ein 19er Speed 3 und jede Menge Leashes zusammen um die Leichtgewichte zu liften. Somit konnten wir sogar bei wenig Wind über 5 Meter hoch segel und hatten auch so ein menge Spaß! Da die Herren und die Damen im Freesytle jeweils schon eine/n Deutschen Meister/in hatten sollte am Sonntag auch endlich ein Deutscher Meister im Freesytle bei den Junioren gekürt werden. Der Wind sah gut aus und somit ging es Sonntag los mit den ersten Heats. In meinem ersten Heat stimmten die Bedingungen nicht so ganz weshalb ich leider nicht alles zeigen konnte was ich eigentlich kann. Mein Gegner hatte da mit einem größerem Kite leider mehr Glück und gewann deshalb. Im Finale trafen dann Nils Wesch und Sebastian Wagner aufeinander, doch nach der hälfte des Heats schwächtelte der Wind, so dass die Regatta-Leitung erst einmal das Finale abbrach. Wenig später nahm der Wind wieder zu und Nils und Sebastian starteten erneut ins Finale. Beide gaben alles doch Nils konnte sich am Ende knapp gegen Sebastian durchsetzten der zuvor einige sehr Gute Heats gefahren war und unteranderem Florina Gruber schlug.
Somit hatten wir in jeder Disziplin einen Deutschen Meister 2011.
Insgesamt war es ein super Wochenende mit viel Spaß und Wind, ich freue mich schon auf das nächste Jahr!

Deutschen Meister 2011:

Freestyle Herren – Mario Rodwald
Freestyle Damen – Sabrina Lutz
Freestyle Junioren – Nils Wesch
Race Herren – Roy Rodwald
Race Damen – Christine Bönniger
Race Junioren – Florian Gruber

Neues Video von Youngster Tom!

Nun habe ich endlich Sommerferien und das heißt KITEN OHNE ENDE!
Am Dienstag hatte ich die bisher beste Session meines Lebens!
Sehr gute 4 Bft. aus Ost bei Aalglattem Wasser am Homespot in der Bucht!
Perfekt angepowert mit meinem 10er haute ich einen Trick nach den anderen raus, da meine Mutter fleißig am filmen war konnte ich sogar danach ein neues Video schneiden was ihr nun hier sehen könnt.
Ich hoffe in meinen Ferien noch ein oder zwei weiter Videos produzieren zu können.
Nun geht es am Sonntag erst einmal für eine Woche nach Dänemark und direkt danach für eine Woche nach St. Peter Ording! Also seit weiterhin gespannt!
Greetz Tom

Kitesurf-Trophy Büsum 2011

Mit großer Motivation bin ich am Freitag zum zweitem Tourstop der Kitesurf-Trophy nach Büsum gefahren. Wir hofften natürlich auf Wind, nachdem wir in Dahme leider keinen Wind hatten. Und der erhoffte Wind kam. Am Freitag gab es eine Thermik, welche ungefähr 12 Knoten brachte. Nach kurzer Zeit entschied sich die Regattaleitung Freestyle der Damen zu starten. Am Samstag wehte der Wind ebenfalls recht gut, so dass wir Junioren uns für Freesytle bereit machten. In meinem ersten Heat fuhr ich gegen Christoph Gutenberger, den ich obwohl ich 3 Minuten zu spät aufs Wasser kam trotzdem schlug und mich somit um eine Runde weiter arbeitete, wo dann ein deutlich besserer Sebastian Wagner auf mich wartete. Trotz einem gutem Start und einem gestandenem Raley to blind am Schluss, schaffte ich es leider nicht gegen Sebastian, der einen Blind Judge und einen Kiteloop-Handelpass stand.Trotzdem bin ich super zufrieden mit meiner Leistung!Leider schwächelte der Wind im Viertelfinale, so dass die Heats abgebrochen wurden. Sehr schade, denn ich hatte gehofft, dass ich in der Double-Elimination noch einmal Vollgas geben kann, aber daraus wurde leider nichts.Insgesamt war es ein sehr schönes, warmes und gut organisiertes Wochenende, und ich freu mich schon jetzt auf den letzten Tourstop auf Fehmarn, wo wir hoffentlich sehr guten Wind bekommen.

no images were found

Tom erneut in Ägypten!

Nachdem wir pünktlich auf dem Flughafen in Hurghada gelandet waren, und unser Gepäck hatten, sind wir mit dem Bus ins ca. 1 Stunden entfernet Abu Soma gefahren. Im Hotel „Interconti“ angekommen, haben wir dann eingecheckt und sind auf unser Zimmer gegangen. Von unserem Balkon aus hatten wir einen traumhaften Blick, direkt auf die Kitestation „Surf Motion“. An diesem Tag hatten wir leider keinen Wind, deshalb haben wir erst einmal unseren Kitestuff in unsere Box in der Kitestation gebracht und uns über alles erkundigt. Am Montag hatten wir leider auch noch keinen Wind, deshalb haben wir uns an den Pool und an den Strand gelegt und den Tag genossen.
Am Dienstag ging es dann endlich los mit dem Wind! 5 Bft. aus Nord!
Sofort aufgestanden, gefrühstückt und dann direkt an die Kitestation und ab aufs Wasser!
Endlich, nach einem halben Jahr wieder auf dem Wasser!
Dank Mischa von Kitejunkie.com der wie immer alles pünktlich liefert, hatte ich sogar schon mein neues 2011 Board in Ägypten!
Nach 6 Stunden kiten war ich dann tot müde und bin Abends früh eingeschlafen.
Doch am nächsten morgen wurde man vom Wind aufgeweckt! An unserer Balkontür schlugen 6-7 Bft! Nach einem ausgiebigem Frühstückt ging es dann aufs Wasser! Perfekt angepowert mit meinem 6er ging dann die Post ab! Gegen Mittag lief das Wasser täglich für 1-2 Stunden in der Lagune ab, bei 20-30 cm Wassertiefe, waren die Bedingungen dann perfekt zum freestylen.
Am Donnerstag wehte der Wind wieder mit 5 Bft. gut angepowert mit meinem 10er, und bei ablaufender Lagune hat mein Vater Fotos und meine Mutter gleichzeitig Videos für mein neues Video gemacht.
Am Freitag wurde der Wind langsam schwächer, am Morgen hatten wir ca. 4 Bft, gut um noch ein paar neue Tricks zu üben. Gegen Mittag schlief der Wind dann ein.
Samstag waren leider nur 3-4 Bft., nicht genug für mich. Deshalb haben wir noch den letzten Tag ausgiebig genossen. Sonntag ging es dann bei strahlender Sonne wieder nach Hamburg.
Ich bin sehr zufrieden mit diesem Urlaub, und die Windausbeute war auch gut.
Aufklärungsbedarf bestand über die Marke meiner Kites. Einige dachten, dass meine Kites von Kitejunkie.com produziert werden, weil meine Kites mit einem ein großem Kitejunkie.com Logo versehen sind.
Ich erklärte, dass meine Kites nach wie vor von Flysurfer seien, und das dass Logo nur darauf Hinweist, dass Flysurfer Kites von Kitejunkie.com vertrieben werden.

Hier nun mein Video und ein paar Fotos! 🙂

no images were found

/a>