Red Bull Ragnarok 2016

Sonwkite Megarce Ragnarok 2016

Kitejunkie Teamrider Stefan und Martina Brinz rocken das Mega Snowkiterace.

Wettervorhersage
4m/s ansteigend bis auf 8m/s.

Verhältnisse
eisig, hart, teilweise Pulver in den Mulden, viele Steine/Felsen

Startfeld
350 Kiter an der Startlinie aus 16 Nationen

Gatebreite
3 Meter (hier muss der Fahrer durch um gewertet zu werden)

Ergebnisse
Stefan wurde 9 und bester deutscher (Snowboard)
Martina wurde 4 und somit auch beste deutsche (Ski)

Stefan entschloss sich für den Flysurfer Sonic in 15 QM mit 6 Meter extra Leinen.
Leider passte die Vorhersage nicht und der Wind blieb eher bei 1-4 bft(auf den Hügeln), trotz schwachen Wind kämpfte sich Stefan von Platz 25 bis auf Platz 9 vor. Die Teilnehmer mussten Streckenweise laufen da der Wind trozt Loopen nicht mehr zum fahren reichte.

Stefan Kommentar
„Alles in allem sehr faires und brutal hartes Rennen und jeder der dort startet hat Respekt verdient, vor allem die vielen Frauen.“

 

Obwohl Martine mit dem Flysurfer Sonic  in 11 eher deutlich unterpowert wahr, konnte sich stellenweise das Damenfeld anführen, In der 3 Runde wurde sie dann von u.a. von einer Norwegerin mit einem Ozone Chrono 15 überholt.

Martina Kommentar
„nächstes Jahr mit deiner Unterstützung nehmen wir das Treppchen in Angriff : ) : ) : )“

Massenstart ragnarok 2016 Bildschirmfoto 2016-04-03 um 20.19.30 Ragnarok 2016 Zeiten 2 Ragnarok 2016 Zeiten 1 Ragnarok 2016 Wertung Damen

Supporter
Flysurfer
Ozone
Nobile

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.