Kitejunkie goes Ironman 70.3

Nachdem der Muskelkater abgeklungen ist, ein kurzer Bericht von meinem ersten Ironman 70.3 in Wiesbaden:

Der Startschuss zum Schwimmen fällt um 8:25 Uhr zu einem der anspruchvollsten Ironman 70.3 Bewerbe in Europa. Hier wird nicht umsonst der Ironman Europameister gekürt. 2600 Starter stehen bereit. Nach 1,9km schwimmen (39min) geht es an die anspruchsvolle Radstrecke. Nur noch das eigene Rad finden und umziehen. 90km und 1500 Höhenmeter müssen durch den Taunus absolviert werden. Es gilt an den Anstiegen nicht zu überziehen um noch genug Kraft  für den noch zu absolvierenden Halbmarathon zu haben. Nach 3h44min geht es auf die 21,1km hügelige Laufstrecke durch den Wiesbadener Kurpark. Nach einem schnellen Wechsel müssen vier Runden um den Kurpark absolviert werden und das Publikum feuert jeden Läufer frenetisch an. So gepusht finishe ich nach 2h11min das Laufen und in einer Gesamtzeit von 6h46min meinen ersten Ironman. Und ich denke es war nicht der Letzte;-)

1VorStart2Schwimmkurs3RadLauf1Lauf2Ziel

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.