Testbericht Speed 4 Lotus

Speed4_Lotus-Logo-blackschnell bestellen den Speed 4von flysurfer

Testbericht zum Speed 4 Lotus 12 / 15 / 18 / 21

 

Wie soll man den Speed 3 verbessern, lang hat es gedauert, aber das warten hat sich rentiert!

Als erstes fällt das geringe Packmass auf, dies liegt am Lotus Tuch das deutlich weniger Volumen hat als das bisher verwendete Deluxe Tuch.

Flysurfer Lotus Tuch

Das Lotus Tuch ist extrem Luft, Wasserdicht und wiegt ca 25% weniger als das Deluxe Tuch, was dem Schirm gerade im Lowend Bereich ein deutlich Leistungsplus beschert.

Verarbeitung:
Neben der neuen Waageleinen (dünner bei gleicher Bruchlast)bleibt die Verarbeitung auf einem sehr hohem Niveau.

Ausstattung / Lieferumfang:
Flysurfertypische komplett Packet Kite, Infinity 2.0 Bar, Leinen, Bag, viel Zubehör, Bedienungsanleitung, Reparatur Maerial (eine genaue Auflistung findest du hier)

Flugverhalten

Starten:
Für Flysurferpiloten ändert sich nichts auslegen leicht vorfüllen und hoch damit, nur das man nun noch weniger Wind braucht! Im vergleich zum Vorgänger startet der schirm gut 1 Knoten früher, gerade am Wasser ist der Unterschied noch etwas grösser das sich das neue Tuch auch nach längerer Zeit nicht „vollsaugt“.

Drehen:
Yes ! Er ist etwas schneller geworden.

Lenk / Steuerkräfte:
Die Lenkkräfte und Steuerkräfte  sind relativ gleich geblieben und liegen weiterhin auf angenehmen Niveau, die Haltekraft ist sehr gering die Steuerkräfte sind mattentypisch etwas höher als bei Tubes und im vergleich zum Speed 3 etwas geringer. Die verstell Möglichkeit wie man sie von den Vorgänger kennt ist nicht mehr vorhanden.

Lift / Hangtime:
Ich konnte es fast nicht glauben das Ding hat mehr Lift und Hangtime. Der gesamte Druckaufbau ist beim Speed 4 Lotus etwas anders als gewohnt, der Schirm macht schon sehr früh viel Druck was zu einem leicht anderen Timing führt, auch wenn die ersten 1-2 Sprünge noch nicht richtig klappen wollten ging es beim 3 Plötzlich richtig rauf, und sehr angenehm langsam wieder runter. Das volle Pontential wird mann erst nach ein kleinen Eingewöhnungszeit abrufen können, aber ich verspreche es es lohnt sich -> da geht echt einiges.

Lowend / Highend:
Hier lag ja die Latte durch den Speed 3 in fast unerreichbarer höhe, trotzdem scheint der Sp4 Lotus seinen Vorgänger zu übertrumpfen. Das besser Lowend konnte ich schon selbst erfahren. Auch das Highend konnte wohl leicht gesteigert werden gerade bei Böen verhält sich der Speed 4 etwas ruhiger und macht etwas mehr „auf“, natürlich hat hier jeder Fahrer andere Vorlieben und Empfindungen. Auch konnte ich den Speed 4 noch nicht maximal Belasten, leider zu wenig wind. reiche diese Information aber gerne nach.

5 Leine:
Sie ist wieder da, wer will kann den Flysurfer Speed 4 Lotus wieder mit einer 5 Leinen ausstatten diese gibt es Optional und wird bei Kitejunkie natürlich kostenlos montiert.

Für wen? was kann er?
Der Flysurfer Speed 4 ist mehr Hochleister als der Speed 3, wer einen Schirm mit riesen Windrange, Hangtime, Lift und Upwind Performance sucht wird am ihm nur schwer vorbei kommen. Kiter die auch an Land (Kitelandboarding, Buggykiting) und oder Schnee unterwegs sind, haben mit dem Speed 4 das universal Toll für das ganze Jahr.
Der Flugcharakter ist in weiten Teilen dem Speed 3 sehr ähnlich bzw gleich.

Was ist neu?
– das leichtere und Haltbarer Tuch
– duennere Waageleinen
– 5 Leine Option

Kitejunkie Wertung
YAAAAAAAAAHH!
Das warten hat sich gelohnt, der Speed 4 ist ein Traumkite mehr Lowend, mehr Lift und Hangtime kurz gesagt ein besserer Speed 3, was will man mehr?

 

Speed4_Lotus-Logo-blackschnell bestellen den Speed 4von flysurfer

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.