Flysurfer Speed4 10qm Deluxe Test mit Hüttengaudi in den Schweizer Bergen

Am Samstag den 24.10.2012 war es nicht einfach Schnee zu finden. Dennoch zogen Martina und ich Richtung Schweizer Alpen los, weil wir unbedingt den Flysurfer Speed4 testen wollten, den uns Mischa zum Testen gegeben hat.

Kurz mit unseren Schweizer Kollegen von Windfenster.ch(Denise,Sash) die Lage besprochen und uns dann für Cufercalhuette bei Sufers entschieden. Da man laut unhooked.ch und der Homepage von der Huette bis auf 1900m von Andeer mit dem Auto hochfahren kann, machten wir dies auch:-)

Denise und Sash haben sich dafür entschieden mit E-Bikes von Surfers bis zum Lai da Fons zu fahren. Haben sie aber nur teilweise gemacht 😉 Als wir dann auf 1900m ankamen, waren höchstens apere Bedingungen vorzufinden, also war erst mal laufen angesagt. Oben am Sendemast hatte es zwar 5bft. aus Süd aber keinen Schnee! Wir entschlossen uns zusammen mit Denise und Sash auf den Weg Richtung Cufercalhuette auf 2385m aufzubrechen.

Auf ca. 2200m wehte ein laues Lüftchen und es hatte eine fast geschlossene Schneedecke. Weiter geht’s hier:

Flysurfer Speed4 10qm Deluxe Test im Backcountry from Stefan666 on Vimeo.

Unser erster Eindruck vom Flysurfer Speed4 10qm Deluxe im unteren Windbereich:

Positiv:
– Stabilität
– Geschwindigkeit
– Relaunch/launch

-fliegt sehr früh

-macht ordentlich Leistung beim loopen

-Depower

Negativ:

– hohe Haltekräfte

-lenken im gedepowerten Zustand nicht möglich

ps: unbedingt den Expertentipp in der Anleitung Beachtung schenken und die Backlines einmal einschlaufen 😉

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.