Dreifacher Sieg für Emmanuel Norman bei der KLB Open 2012 – Sechs Sekunden in der Luft, schnellster Fahrer mit bestem Style

Dreifacher Sieg für Emmanuel Norman bei der KLB Open 2012 – Sechs Sekunden in der Luft, schnellster Fahrer mit bestem Style

Vom 5. bis 7. Oktober 2012 fand auf dem ehemaligem Flugplatz Berlin Tempelhof die KLB Open, ein internationaler Kite Landboarding Wettkampf, statt. Emmanuel Norman, internationaler Teamfahrer der Firma Flysurfer, konnte sich in allen drei ausgetragenen Disziplinen (Freestyle, Race, Hangtime) jeweils den 1.Platz sichern und sorgte damit erstmals für die herausragende Dreifachplatzierung einer Einzelperson.

„Drei Mal erster Platz! Ich kann mein Glück nicht fassen. Es fühlt sich an wie drei Mal „Gold“ in den Händen zu halten!“, so Emmanuel Norman am frühen Sonntagabend auf dem Siegertreppchen des Contests. Europas beste Kite-Landboarder waren das ganze Wochenende über bei teilweise widrigen Wetterverhältnissen zu den Wettbewerben angetreten. Bereits am Freitag wurde der Hangtime-Contest ausgetragen. Dabei wurde gemessen, wie lange ein Fahrer nach einem Sprung in der Luft blieb. Starke und böige Winde forderten den Fahrern gleich zu Beginn der gut besuchten Veranstaltung Konzentration und Können ab.

Die Platzierungen im Hangtime-Contest:

1. Platz: Emmanuel Norman mit 6,0 Sekunden 2. Platz: Benjamin Kuhfahl mit 4,3 Sekunden 3. Platz: Leon Schwer mit 3,9 Sekunden

Am Samstag wurde im Race der schnellste Fahrer aus fünf Rennläufen ermittelt. Emmanuel Norman setze sich gegenüber 23 weiteren Fahrer auf dem abgesteckten Kurs ab und konnte als Erster und somit als schnellster Kitelandboarder der KLB Open 2012 die Ziellinie überfahren.

Die Platzierungen im Race-Contest:

1.Platz: Emmanuel Norman 2.Plätze: Peter Grothe und Marius Siebert 3.Platz: Tom Haltiner

Am Sonntag richteten sich alle Blicke auf die Königsdisziplin des Kitelandboardens, den Freestyle. Die Fahrer zeigten spektakuläre Sprünge mit Rotationen, Grabs und Board-Offs. Auch hier überzeugte Emmanuel Norman die Jury mit seinem außerordentlichen Können und seinem besonderen Freestyle. Die Platzierungen im Freestyle: 1. Platz: Emmanuel Norman 2. PlatzPascal Schmidt 3. Joey Oldenbürger Auf dem ehemaligen Flughafengelände herrschte am Sonntag bei besseren Wetterbedingungen als an den Vortagen auch neben den abgesteckten Wettkampfgebieten reges Treiben: Aussteller aus dem Kite-Bereich sorgten für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und für Informationen rund um den Kite-Trendsport (u.a. waren Kitejunkie, Flysurfer, Syltbrands, Lassrollen und Sixbeaufort vertreten). Auch die Berliner Kiteschule war vertreten, bot Schnupperkurse an und stellte Testmaterial zur Verfügung.

Die KLB Open waren auch 2012 ein voller Erfolg. Bei durchwachsenem Wetter und dennoch guter Windausbeute konnten alle Wettkämpfe wie geplant stattfinden. Für die über 20 angereisten Landboarder und die zigtausend Zuschauer war die KLB Open 2012 ein unvergessliches Erlebnis. „Ich freue mich schon auf die KLB Open 2013!“, so Emmanuel Norman, der sich direkt aus Berlin zum Training in die Niederlande begeben hat, um dann ab Mitte Oktober bei den Meisterschaften in England und anschließend beim letzten Tourstop der Deutschen Meisterschaft in Wanlo dabei zu sein.


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere