Liquid Force Kitefish 5´3 Testbericht

 

Der Kitefish 5´3 von Liquid-Force ist ein vollwertiges Wellen-Spielzeug für den kleinen Geldbeutel. Er kann sowohl strappless, als auch mit den mitgelieferten Schlaufen gefahren werden. Der klassische-Fish-Shape hält was er verspricht, extrem wendig und eine große Gleitfläche für enge Turns und gutes An- und Durchgleiten in kleinen kurzen Wellen.
Die 3 Kiteboardfinnen wirken auf den ersten Blick zu klein und sorgen auch dafür, dass man das Heck in Turns leichtfüßig belasten muss, wenn man nicht sliden möchte, aber dank dieser Stummelfinnen lässt sich der Kitefish auch entspannt im Rückwärtsgang fahren. Den Fußwechsel bei Wenden und Halsen kann man sich als Twintip-Umsteiger also zu Beginn sparen. Erfahrene Wavekiter können hierdurch auch mit Bug voraus die Impactzone überwinden und dabei gute Höhe ziehen (anstatt im Switch rauszueiern) – vor der gewählten Welle dreht der Fish dann schnell und sauber in den Switch (Bur voraus) und schon kann man ordentlich Spray verteilen und die Welle wie gewohnt down-the-line abreiten.
Durch die Wakeboard-Schalenbauweise bedingt sich das relativ hohe Gewicht, dafür macht das Board einen extrem robusten Eindruck – Vollwaschgänge und Shorebreak werden diesem Board nicht viel anhaben können.

Vielen Dank an Ute und Ulf für die Bilder 🙂 !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.