Markus: Bye Carmen

Es ist Freitag und Carmen stürmt durch ganz Deutschland. Leider komme ich aus Köln zu spät im Norden an, um noch aufs Wasser zu gehen. Naja, vll auch besser bei 50 Knoten Böhen meinen Noobie-Hintern an Land zu lassen. Obwohl Carmen schon schwindet, sollen Samstag immerhin noch über 20 Knoten sein.

Samstag bin ich also gut 3 Stunden vor Hochwasser in Norddeich. Doch was ist das, Wasser ist schon voll da und alle schon auf dem Wasser. Scheinbar hat der Sturm das Wasser die ganze Zeit an der Küste gehalten. Nun aber Vollgas, ab in den lucifer und … och nee, 2 linke Neoprenschuhe. Egal muss gehen. Mmh. Für das neue Trapez unter lucifer bin ich zu fett geworden, also muss es das alte sein. Scheisse… wo ist meine Speed? Wie sollte es anders sein, natürlich in der FeWo. Nach einer nicht ganz verkehrsungefärdenen Fahrt zurück, konnte es endlich aufs Wasser gehen.

Der Wind war eher im unteren Bereich für die 12er und mein Gewicht. Aber nächstes Jahr gibts ne 19er! Springen ging trotzdem, diesmal sogar schon höher. Leider verkacke ich bei den Hohen oft noch das rechtzeitige Zurücklenken. Dafür hätte ich fast vernünftig in den switch gecarved.

Morgen ist leider Carmen wohl schon ganz weg… Drückt die Daumen, dass irgend woher noch Wind kommt!

Bis bald!
Markus

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere